Das Unternehmen

CeramTec ist ein weltweit führender Hersteller für technische Hochleistungskeramik mit einem Umsatz von rund 420 Millionen Euro im Jahr, weltweit über 3600 Mitarbeitern an Produktionsstandorten in Europa, USA und Asien. Mit einer mehr als 100 Jahren alten Tradition, bedient die CeramTec heute die Branchen Medizintechnik, Automobilbau, Elektronik, Geräte- und Maschinenbau, Umwelt- und Energietechnik sowie die Chemische Industrie mit innovativen Produkten.


Unser gesellschaftliches Engagement

Soziales Engagement nach Innen zu unseren Mitarbeitern international als auch nach Außen zu den Standortgemeinden und deren Einrichtungen zeigt CeramTec mit einer Vielzahl an Projekten: Mitarbeiter-Qualifizierung, -Gesundheit, -Ausbildung sowie Förderung und Unterstützung von Stadt, Kultur und Sport stehen dabei im Vordergrund.

Branche:

Chemie, Pharma, Biotech

Region:

Mittelfranken

Kontakt

CeramTec GmbH Lauf an Pegnitz
Luitpoldstrasse 15
91207 Lauf an der Pegnitz
Ihr Ansprechpartner
Jörg Kochendörfer
Leiter Unternehmenskommunikation

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Ausbildungsvorbereitung

Ziele und Maßnahmen

Wir führen Schnupperpraktika und Betriebsbesichtigungen für Schüler durch, nehmen teil an BORS (Berufsorientierung Realschule) und BOGY (Berufsorientierung Gymnasium), sind ein Unternehmen des Betriebsferien-Programms und sind Bildungspartnerschaften mit örtlichen Schulen eingegangen. Unsere Mitarbeiter sind auch als IHK-Prüfer in der Ausbildung aktiv.

Wer profitiert?

Die Schüler erhalten Einblicke ins Unternehmen und das Arbeitsleben. WIr unterstützen sie bei der Suche nach Berufsfeldern, in denen sie ihre Fähigkeiten & persönlichen Stärken einbringen können. Als CeramTec profitieren wir von Bewerbern, die sich mit ihrem zukünftigen Ausbildungsberuf bereits intensiv befasst haben.

Mitarbeiter-Qualifizierung

Ziele und Maßnahmen

Das CeramTec Schulungsprogramm bietet jährlich über 100 Schulungen für Fach- und Führungskräfte. Die Kursauswahl für fachliche und persönliche Weiterbildung reicht von Sprachlehrgängen über Softwareschulungen bis hin zu Schulungsreihen wie z.B. Projektmanagement.

Wer profitiert?

Von der bedarfsgerechten Schulung profitieren unsere MitarbeiterInnen fachlich wie persönlich.

image/svg+xml Bildung

Ausbildung

Ziele und Maßnahmen

Zur Gewinnung von Mitarbeitern setzt CeramTec auf die eigene Ausbildung von gewerblichen und kaufmännischen Auszubildenden. In modernen Lehrwerkstätten lernen unsere gewerblichen Auszubildenden, unsere kaufmännischen Auszubildenden profitieren von der Größe des Unternehmens und der Vielzahl an zu durchlaufenden Abteilungen. Zudem bilden wir auch über Studiengänge an der Dualen Hochschule aus.

Wer profitiert?

Alle Schulabgänger, Auszubildenden, Studenten und Praktikanten; CeramTec durch bedarfsorientierte Ausbildung mit einer hohen Übernahmequote; Wir bilden an unseren deutschen Standorten über 130 junge Menschen aus.

Weiterführende Informationen

http://www.ceramtec.de/news/id/1785/ausbildungsstart-2012-bei-ceramtec/

Internationale Mitarbeiter-Qualifizierung

Ziele und Maßnahmen

Qualifizierungsprogramm: Das international ausgerichtete Programm richtet sich an Mitarbeiter, die als Leistungsträger gelten und einen wesentlichen Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten. Mit individuell zugeschnittenen Schulungen entwickeln sich die Teilnehmer fachlich und persönlich weiter.

Wer profitiert?

Leistungsträger im Unternehmen, denen wir über einen nicht monetären Bereich Anerkennung und Wertschätzung zuteil kommen lassen wollen. Dient diesen Mitarbeitern auch zur Bildung von internen Netzwerken und dem persönlichen Kontakt mit der Geschäftsführung bei Kamingesprächen.

image/svg+xml Chancengleichheit

Chancengleichheit für Mädchen und junge Frauen

Ziele und Maßnahmen

Teilnahme am Girls Day: Immer noch entscheiden sich Mädchen im Rahmen ihrer Ausbildungs- und Studienwahl überproportional häufig für "typisch weibliche" Berufsfelder und Studienfächer. Mit der Teilnahme am Girls Day wollen wir Mädchen an faszinierende technisch orientierte Berufe heranführen.

Wer profitiert?

Mädchen und junge Frauen, um ihnen das Spektrum an interessanten Berufen aufzuzeigen

Weiterführende Informationen

http://www.ceramtec.de/news/id/1773/girls-day-2012-bei-den-spezialisten-fuer-hochleistungskeramik/

image/svg+xml Gesundheit

Arbeitssicherheit

Ziele und Maßnahmen

Bei CeramTec ist das konzerninterne SHE-Programm (Safety, Health, Environment) fest in der Management-Politik verankert. Neben Schulungen, Maßnahmen an Maschine und Gebäudeeinrichtungen finden auch große Veranstaltungen wie der "Tag der Arbeitssicherheit" am Standort Marktredwitz für Mitarbeiter und deren Familien statt.

Wer profitiert?

Mitarbeiter und deren Familien, und letztlich auch die CeramTec.

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Ziele und Maßnahmen

Mit dem betrieblichen Gesundheitsmanagement bei CeramTec sensibilisieren wir unsere MitarbeiterInnen für Gesundheitsthemen. Verschiedene Projekte und Kurse verankern das Thema Gesundheit im Arbeitsalltag. Für unsere Auszubildenden wird das Programm "AzubiFit" durchgeführt.

Wer profitiert?

Von dem Programm profitieren unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, in weiteren Sinne auch deren Familien. Letztlich profitieren auch die Krankenkassen sowie natürlich CeramTec selbst.

image/svg+xml Mitarbeiter

Unterstützung von Kultur unternehmensintern

Ziele und Maßnahmen

Programm Kunst in der Fabrik: Ausstellungen mit Kunstwerken von Mitarbeitern oder lokalen Künstlern. Internationaler Weihnachtskartenwettbewerb: Für die offizielle Weihnachtskarte der CeramTec-Gruppe wird das Titelmotiv aus weltweiten Einsendungen der Mitarbeiterkinder ausgewählt.

Wer profitiert?

Mitarbeitern, die sich über ihren Beruf hinaus mit Kunst und Kultur beschäftigen, wird eine öffentliche Plattform zur Ausstellung ihrer Kunstwerke geboten.

Weiterführende Informationen

http://www.ceramtec.de/news/id/1783/10-sekunden-kunst-bei-ceramtec/

Unterstützung von Sport unternehmensintern

Ziele und Maßnahmen

Förderung von Betriebssportgruppen und sportlichen Aktivitäten von Mitarbeitern, z.B. bei Laufevents, Kooperationen mit Fitnessstudios.

Wer profitiert?

Mitarbeiter, die sich über ihren Beruf hinaus in Sport zusammen mit Kollegen engagieren.

image/svg+xml Standort und Region

Unterstützung von Kultur und Sport in Standortgemeinden

Ziele und Maßnahmen

Die Lebensqualität an den Standortgemeinden wird u.a. durch Freizeitangebote bestimmt, welche von Vereinen und Initiativen getragen werden. Dieses zumeist ehrenamtliche und persönliche Engagement unterstützt CeramTec als Sponsor, z.B. bei Sportvereinen und örtlichen Musikschulen.

Wer profitiert?

Vereine, Initiativen und Bürger der Standortgemeinden.

Unterstützung von Standortgemeinden

Ziele und Maßnahmen

Wir unterstützen finanziell die Städte und Gemeinden unserer Standorte, z.B. durch Spenden an Kindergärten oder auch die Beistellung von Produkten, wie der Innovativen LED-Strassenbeleuchtung in Wunsiedel oder der in Marktredwitz hergestellten LED-Aussenbeleuchtung für das Feuerwehrhaus in Plochingen.

Wer profitiert?

Die Städte und Gemeinden und das Umland an unseren Standorten und damit auch deren Bürger.

image/svg+xml Umwelt und Klima

Umwelt und Energie

Ziele und Maßnahmen

Das Energiemanagementsystem der CeramTec richtet sich nach der DIN ISO EN 50001. Unsere Energiemanager arbeiten an der stetigen Verbesserung der energetischen Leistung unseres Unternehmens. Dabei werden bei Produktentwicklungen, Beschaffung von Großverbrauchern und Neukonzeption von Anlagen und Gebäuden die Energieaspekte berücksichtigt. Wir nehmen teil am Ökoprofit-Programm.

Wer profitiert?

CeramTec nimmt seine Verantwortung gegenüber der Umwelt ernst und die Schonung der Umwelt ist in der Managementpolitik der CeramTec definiert. Mit dem sparsamen Umgang mit Rohstoffen und Energie sowie die Entwicklung von langlebigen Produkten und energieeffizienten Herstellungsprozessen tragen wir unseren Teil zu Umweltschutz bei.

Weiterführende Informationen

http://www.ceramtec.de/news/archiv/jahr/2011/id/1756/

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.