Das Unternehmen

Adolf Wilhelm KEIM begründete mit der Erfindung der Silikattechnik im Jahre 1878 unser Unternehmen, das sich heute als führender Spezialist im mineralischen Bautenschutz weltweit durch nachhaltige Problemlösungen auszeichnet. Wir sind Generalist unter den Spezialisten: In unserem Spezialgebiet „mineralisch-silikatischer Bautenschutz“ bieten wir ausgereifte, komplette Systemlösungen für Fassade und Innenraum.


Unser gesellschaftliches Engagement

Bereits 1878 prägte Unternehmensgründer Adolf Wilhelm Keim mit folgendem Leitspruch unsere der Nachhaltigkeit verpflichtete Unternehmensphilosophie: „Wir wollen leben, arbeiten, ringen, kämpfen und für unsere Mitmenschen sorgen, für die Nachkommenschaft arbeiten, damit es besser werde auf Erden.“ Auch heute noch forschen und entwickeln wir an mineralischen Produkten und Systemen, die unserer Selbstverpflichtung zur Nachhaltigkeit gerecht werden und den Anforderungen und Wünschen unserer Kunden entsprechen. In diesem Sinne achten wir besonders auf die wirtschaftliche Effizienz, ökologische Verträglichkeit und soziale Verantwortlichkeit unseres Leistungsangebots. In unserem Unternehmensleitbild verpflichten wir uns auf ein von Integrität, Fairness und Toleranz geprägtes Handeln.

Branche:

Chemie, Pharma, Biotech

Region:

Schwaben

Kontakt

Keimfarben GmbH
Keimstraße 16
86420 Diedorf
Ihr Ansprechpartner

Weitere Links
Unser Unternehmensleitbild

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

image/svg+xml Kunden-Lieferanten-Beziehungen

DIN EN ISO 9001:2008

Ziele und Maßnahmen

Qualität ist der Schlüssel zu unserem Erfolg. Sie ist die Basis des Vertrauens unserer Kunden zu unserer Leistung und damit zu unserem Unternehmen. Deshalb ziehen wir langfristige Qualitätssicherung dem schnellen Erfolg vor und haben uns nach der DIN ISO 9001 zertifizieren lassen.

Wer profitiert?

Unsere Kunden

image/svg+xml Mitarbeiter

Auszeichnung TOP JOB 2011

Ziele und Maßnahmen

Laut TOP JOB 2011 gehört KEIMFARBEN zu den besten Arbeitgebern Deutschlands. Honoriert wurde von der Jury insbesondere unsere offene Unternehmenskultur und rege Mitarbeiterbeteiligung. Nachhaltiges Beispiel hierfür ist unser Unternehmensleitbild. Dieses wurde nicht von der Geschäftsführung sondern von Mitarbeitern aus allen Funktionsbereichen und Hierarchien erstellt.

Wer profitiert?

Mit diesem Qualitätssiegel zeichnet compamedia jährlich die 100 besten Arbeitgeber im Mittelstand aus, die auf Basis eines wissenschaftlich fundierten Benchmark-Prozesses ermittelt werden.

image/svg+xml Strategie und Management

Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB e. V.

Ziele und Maßnahmen

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e. V.(DGNB) zielt darauf ab, nachhaltiges Bauen künftig noch stärker zu fördern. Das Nachhaltigkeitskonzept der DGNB reicht über das Dreisäulenmodell hinaus: Neben Ökologie, Ökonomie und Nutzerkomfort stehen funktionale Aspekte, Technik, Prozesse und der Standort im Fokus bei der Planung und Umsetzung nachhaltiger Gebäude u. Stadtquartiere.

Wer profitiert?

Die DGNB sieht es als ihre Pflicht, der Allgemeinheit zu dienen. Gemäß Satzung verpflichten sich die Mitglieder auf die Förderung von Umwelt- und Gesundheitsschutz sowie soziokulturellen Zielen. Die hohen Qualitätsansprüche bei der Erstellung und Nutzung von Bauwerken zielen darauf ab, positive Effekte für Gesellschaft und Natur zu verstärken und negative zu minimieren.

Weiterführende Informationen

http://www.dgnb.de/de/

image/svg+xml Umwelt und Klima

Nach ISO 14001 zertifiziertes Umweltmanagementsystem

Ziele und Maßnahmen

Wir streben nach ganzheitlichen Lösungen, die im Einklang mit unserer Umwelt stehen. Ökologische Aspekte sind integraler Bestandteil bei der Gestaltung unseres Produktportfolios. Unser Umweltmanagement ist nach ISO 14001 zertifiziert.

Wer profitiert?

Wir sehen im schonenden und verantwortlichen Umgang mit unserer Umwelt eine Chance für die Stärkung unseres unternehmerischen Erfolgs. Bewusste Umweltorientierung unterstützt rohstoffsparende, energieeffiziente und damit auch kostenoptimierte Prozesse und fördert innovative, zukunfts- und wettbewerbsfähige Produktlösungen.

Teilnahme am Umweltpakt Bayern

Ziele und Maßnahmen

Der Umweltpakt Bayern ist eine Kooperation zwischen Bayerischer Staatsregierung und Bayerischer Wirtschaft. Ziel ist der nachhaltige Schutz unserer Lebensgrundlagen über ein freiwilliges und zuverlässiges Miteinander. Schwerpunkte sind Energieeffizienz, E-Mobilität, Umwelttechnik, Umwelt-Managementsysteme, Integrierte Produktpolitik, Ressourceneffizienz und energetische Gebäudesanierung.

Wer profitiert?

Am Umweltpakt Bayern nehmen über 4.000 bayerische Unternehmen aller Größen und Sektoren teil. Er bietet Unternehmen einen Anreiz zur Entwicklung von Innovationen, um frühzeitig Risiken für die Umwelt zu minimieren und zu verhindern.

Weiterführende Informationen

http://www.stmug.bayern.de/umwelt/wirtschaft/

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.