Das Unternehmen

Wer nicht mehr ohne die Unterstützung anderer leben kann, dem bieten wir auch in schwersten Fällen eine individuelle und ganzheitliche Betreuung. Natürlich unterstützen wir auch pflegende Angehörige bei der Kranken- und Seniorenbetreuung in allen Fragen und Problemen. Wir blicken als Pflegeteam auf umfangreiche Erfahrung zurück. Mit unsereren Dienstleistungen stehen wir unseren Klienten im süddeutschen Raum zur Verfügung.


Unser gesellschaftliches Engagement

Soziales und ethisches Handeln sind für eine Einheit. Würde und Selbstbestimmtheit des Pflegebedürftigen zu erhalten und zu achten, hat für uns im Umgang mit Klienten immer Vorrang. Wir handeln in der Alten- und Krankenpflege nicht nur in einem sozialen Kernbereich, sondern wir tragen auch eine ethische Verantwortung, die unser Selbstverständnis zuinnerst bestimmt und betrifft. Über diese Fragen stehen wir in einem ständigen Austauschprozess miteinander. Unser Führungsteam, berät und informiert unser Pflegepersonal ständig über neueste Erkenntnisse und Forschungsergebnisse. Dadurch garantieren wir einen kontinuierlichen Fortbildungsprozess, welcher unser gesamtes Personal ständig auf dem aktuellsten Stand der Entwicklung in der (Intensiv-) Krankenpflege hält.

Branche:

Gesundheitswirtschaft

Region:

Niederbayern

Kontakt

L & W Intensivpflegedienst Niederlassung Niederwinkling
Karolina Gilch Strasse 6
94559 Niederwinkling
Ihr Ansprechpartner

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Attraktiver Arbeitgeber

Ziele und Maßnahmen

Mitte des Jahres 2012 haben wir uns entschlossen am Wettbewerb attraktiver Arbeitgeber teilzunehmen. Durch eine Mitarbeiterbefragung und den Vergleich der Befragungen der Führungskräfte kam die Jury zu dem Ergebnis, das der L&W Intensivpflegedienst eindeutig zu den attraktiven Arbeitgebern der Pflege gehört.

Wer profitiert?

Uns macht diese Auszeichnung sehr stolz und bekräftigt uns darin gemeinsam weiter am Erfolg unseres Intensivpflegedienstes zu arbeiten.

Ehrenamtliches Engagement

Ziele und Maßnahmen

Wir unterstützen das ambulante Kinderhospiz München. Inhaber Sven Liebscher engagiert sich außerdem in der Expertengruppe des DBfK.

image/svg+xml Familie

Mitglied beim Unternehmensnetzwerk Erfolgsfaktor Familie

Ziele und Maßnahmen

Als Mitglied des Unternehmensnetzwerks "Erfolgsfaktor Familie" bekräftigen wir unser Engagement für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Deutschland. Mit dieser Erklärung unterstreichen wir, dass eine familienbewusste Unternehmensführung nicht nur Ausdruck der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen ist, sondern auch unseren betrieblichen Erfolg maßgeblich unterstützt.

Wer profitiert?

Mitarbeiter und deren Familien

Weiterführende Informationen

http://www.erfolgsfaktor-familie.de

image/svg+xml Kunden-Lieferanten-Beziehungen

Kodex für Pflegeunternehmen

Ziele und Maßnahmen

Wir verpflichten uns auf den Kodex des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe. Der Kodex betrifft Unternehmensführung, Verantwortung gegenüber Gesellschaft und Umwelt, Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die respektvolle Betreuung von Pflegekunden, Verlässlichkeit und Fairness gegenüber Kooperations- und Vertragspartnern sowie die Identifikation mit Zielen und Grundsätzen des DBfK.

Wer profitiert?

Wir lassen uns von Pflegekunden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Kooperations- und Vertragspartnern an diesem Kodex messen.

image/svg+xml Mitarbeiter

Mitarbeiterorientierung

Ziele und Maßnahmen

Wir reichern gängige Entlohnungssysteme an durch
- betriebliche Altersvorsorge,
- Sabbatical-Möglichkeiten,
betriebliche Krankenzusatzversicherung,
Prämienregelungen
flexible arbeitszeitmodelle,
kostenfreie parkplätze vbeei fast allen Klienten
breite Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Wer profitiert?

Unsere Mitarbeiter sind uns wichtig. Ihr täglicher Einsatz macht unseren Unternehmenserfolg ganz wesentlich aus.

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.