Das Unternehmen

LoeschPack ist Technologie- und Qualitätsführer bei der Entwicklung und beim Bau von Verpackungsmaschinen und kompletten Verpackungsanlagen. Unsere innovativen Produkte zum Verpacken von Schokolade, Kaugummi, Süßwaren, Dauerbackwaren sowie Food- und Nonfood-Artikeln setzen Maßstäbe. Seit 1919 stehen wir für innovative, flexible und wirtschaftliche Anlagenkonzepte sowie für einen weltweit verfügbaren Rundum-Service. LoeschPack ist ein Tochterunternehmen der Piepenbrock Unternehmensgruppe.


Unser gesellschaftliches Engagement

Als Teil der familiengeführten Piepenbrock Unternehmensgruppe hat LoeschPack ein solides Fundament für langfristiges, nachhaltiges Wirtschaften und für den eigenen Anspruch besonderer Kundennähe. Nachhaltigkeit spielt in der gesamten Piepenbrock Unternehmensgruppe wie bei LoeschPack eine zentrale Rolle. Der Nachhaltigkeitsbericht der Piepenbrock Unternehmensgruppe informiert detailliert über das Nachhaltigkeitsmanagement bei LoeschPack.

Branche:

Metall- und Elektro-Industrie

Region:

Oberfranken

Kontakt

LOESCH Verpackungstechnik GmbH
Industriestraße 1
96146 Altendorf
Ihr Ansprechpartner

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Ausbildung bei Loesch Verpackungstechnik GmbH

Ziele und Maßnahmen

Für Berufseinsteiger haben wir Angebote in folgenden Ausbildungsberufen: Industriekaufmann (m/w), Produktdesigner (m/w), Industriemechaniker / Fachrichtung Produktionstechnik (m/w), Industriemechaniker / Fachrichtung Maschinen- und Anlagenbau (m/w), Elektroniker für Betriebstechnik (m/w).

Wer profitiert?

Schulabgänger finden bei uns: eine fundierte und praxisnahe Ausbildung mit optimaler Betreuung in einem international tätigen Betrieb, jahrzehntelange Erfahrung in der Berufsausbildung mit einer aktuellen Ausbildungsquote von ca. 10%, moderne Ausbildungsstätten, Zusatzleistungen wie Fahrtkostenzuschuss und Arbeitskleidung, eine Qualifikation nach dem aktuellen Stand des Berufsbildes.

Engagement

Ziele und Maßnahmen

Nachhaltigkeit bedeutet ausgewogen ökonomisch, ökologisch und sozial zu handeln. Nicht nur die kaufmännische Weitsicht und der Schutz der Umwelt führen zum Erfolg, auch das Engagement für die Gesellschaft, die Kultur und den Sport ist wesentlicher Bestandteil. Wir wollen etwas zurückgeben, indem wir dort helfen, wo unsere Hilfe benötigt wird.

Wer profitiert?

Deshalb unterstützt Piepenbrock eine Vielzahl an Projekten in Deutschland und der Welt.

Weiterführende Informationen

http://nachhaltigkeit.piepenbrock.de/de/engagement/

TOP-Arbeitgeber

Ziele und Maßnahmen

Zum vierten Mal in Folge wurde Piepenbrock 2017 als einer von Deutschlands besten Arbeitgebern ausgezeichnet. Das ist das Ergebnis einer Studie, die das Magazin Focus jährlich in Zusammenarbeit mit dem Karrierenetzwerk Xing und der Bewertungsplattform Kununu veröffentlicht. Für das Ranking wurden mehr als 100 000 Urteile von Mitarbeitern zu ihren Unternehmen ausgewertet.

image/svg+xml Mitarbeiter

Fair Wear Berufskleidung

Ziele und Maßnahmen

2012 führte Piepenbrock neue Berufsbekleidung ein. Dafür wurden Kunden und Mitarbeiter nach den Anforderungen befragt, die die Textilien erfüllen sollen. Aus den Antworten kristallisierte sich heraus, dass neben obligatorischen Voraussetzungen durch Qualitätsstandards wie dem „OEKO-TEX® Standard 100“ besonders der Tragekomfort und die Alltagstauglichkeit eine wichtige Rolle spielen.

Wer profitiert?

Prototypen der neuen Berufsbekleidung wurden ein halbes Jahr lang an ausgewählten Standorten in der Praxis getestet. Einen Pluspunkt verzeichnete der Hersteller der neuen Kleidung mit seiner Mitgliedschaft bei der Fair Wear Foundation (FWF).

Freundliche Arbeitsplatzgestaltung

Ziele und Maßnahmen

Um in den Büroräumen eine positive Atmosphäre zu schaffen, gestaltet Piepenbrock Arbeitsplätze großzügig. Weite Fensterflächen schaffen eine angenehme Tageslichtatmosphäre, Emissionen von gesundheitsgefährdenden Stoffen, Strahlungen oder Lärm, die während des Betriebs von Bürogeräten auftreten können, werden von vornherein weitestgehend vermieden.

Wer profitiert?

Ein angenehmes Arbeitsumfeld trägt entscheidend zur Leistungsfähigkeit bei. Schreibtische und Schränke besitzen tastsympathische, blendfreie Oberflächen. In allen Büroräumen legt das Unternehmen Wert auf speziell für die jeweiligen Raum- und Lichtverhältnisse ausgewählten Pflanzen. Ein großer Firmenparkplatz und überdachte Fahrradstellplätze ermöglichen eine stressfreie Anreise.

Umfangreiche Einarbeitung

Ziele und Maßnahmen

Kein Anfang ist leicht. Gerade ein neuer Job kann für Unsicherheit und Nervosität sorgen. Darum legt Piepenbrock großen Wert darauf, die Hürden beim Start für seine neuen Mitarbeiter möglichst niedrig zu halten. Ein individuell zusammengestellter Einarbeitungsplan hilft dabei, die Organisation des Betriebes sowie die Verantwortlichkeiten und Abläufe kennenzulernen.

Wer profitiert?

Nach 100 Tagen bei Piepenbrock erhalten die Beschäftigten in einem persönlichen Gespräch mit ihrem Vorgesetzten die Möglichkeit, die bisherigen Erfahrungen zu reflektieren. Neben Erwartungen werden gemeinsam Stärken und Schwächen analysiert, Verbesserungsvorschläge diskutiert und ein konkreter Aktionsplan für die weitere Zusammenarbeit erstellt.

image/svg+xml Umwelt und Klima

Blue Competence - VDMA

Ziele und Maßnahmen

Wir unterstützen als Partnerunternehmen die Blue Competence Nachhaltigkeitsinitiative des VDMA. Die definierten Themenfelder der Initiative sind: Energieeffizienz, Energiequellen, Rohstoffe, Emissionen, Zukunftsmobilität, Abfall- und Kreislaufwirtschaft, Lebensqualität und Lebenszykluskosten.

Wer profitiert?

Von Forschung und Entwicklung über unsere Fertigung bis zum Produkteinsatz beim Kunden: Über den gesamten Lebenszyklus aller Produkte hinweg sind Qualitätssicherung und der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen und Umwelt fest verankert – bei allem was wir tun.

Weiterführende Informationen

http://www.bluecompetence.net/

Carbon neutral packaging

Ziele und Maßnahmen

Unter dem Motto „carbon neutral packaging“ fasst LoeschPack sein ökologisches Engagement zusammen, mit dem sich das Unternehmen als nachhaltig agierender Maschinenbauer positioniert. So bietet das Unternehmen seit einigen Jahren als „first mover“ CO2-neutrale Verpackungsmaschinen an.

Wer profitiert?

Über Klimaschutzprojekte gleicht das Unternehmen die Emissionen aus, die während des Wertschöpfungsprozesses freigesetzt werden. Dies bestätigt ein offizielles Zertifikat. Zudem pflanzte die Piepenbrock Unternehmensgruppe bisher im firmeneigenen Forst bislang mehr als 37 000 Bäume und garantiert damit sogar den CO2-neutralen Betrieb der Verpackungsmaschinen in der Produktion bei ihren Kunden.

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.