Das Unternehmen

OETTINGER – EHRLICH. BODENSTÄNDIG. GUT. Wir von OETTINGER legen Wert auf eine gepflegte Braukultur ohne Pomp und großes Tamtam. Was zählt sind die inneren Werte – Wasser, Malz, Hopfen und Hefe. Die Gründung unseres Familienunternehmens mit Sitz in der barocken Residenzstadt Oettingen im bayerischen Schwaben kann bis in das Jahr 1731 zurück verfolgt werden. 1956 übernahm die Familie Kollmar das „Fürstliche Brauhaus zu Oettingen, OETTINGER Bier“.


Unser gesellschaftliches Engagement

Wir sehen uns als Familienunternehmen seit jeher auf einem nachhaltigen Weg und legen sehr großen Wert auf Ressourcenschonung und Naturschutz. Wir denken nicht in Quartalsbilanzen, sondern langfristig. Wir engagieren uns im Umweltpakt Bayern und sind beim regionalen ÖkoProfit-Projekt beteiligt. Umweltverträgliche Herstellungsprozesse gehören zu unseren Kernzielen.

Branche:

Nahrung und Genuss

Region:

Schwaben

Kontakt

Oettinger Brauerei GmbH
Brauhausstraße 8
86732 Oettingen
Ihr Ansprechpartner

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

Ausbildung bei Oettinger Brauerei GmbH

Ziele und Maßnahmen

Ausbil­dungs­be­rufe, die man bei der Oettinger Brauerei GmbH am Standort Oettingen erlernen kann:
Brauer und Mälzer (m/w)
Fach­kraft für Lebensmitteltechnik (m/w)
Berufs­kraft­fahrer (m/w)
Bachelor of Engi­nee­ring Brau- und Getränketechnologie (m/w)
Bachelor of Arts (B.A.) / Studi­en­gang BWL-Industrie (m/w)
Industriekauffrau / Industriekaufmann (m/w).

Wer profitiert?

In den Produk­ti­ons­stand­orten Oettingen, Gotha, Mönchen­glad­bach und Braun­schweig sowie den Logistikzentren Walldorf und Güstrow arbeiten ca. 1.100 Mitar­beiter am gemein­samen Erfolg. Als Unter­nehmen mit Zukunftsverantwortung setzen wir auf Ausbil­dung.

Weiterführende Informationen

https://www.oettinger-bier.de/unternehmen/wir-sind-oettinger

Mitarbeiter Förderung im Ehrenamt

Ziele und Maßnahmen

Die OETTINGER Brauerei GmbH prämiert regelmäßig Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Unternehmens, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für einen gemeinnützigen Verein oder sportlich, kulturell und gesellschaftlich für persönliche Projekte engagieren.

Wer profitiert?

Dafür stattet unser Unternehmen einen Spendentopf aus, aus dem Mittel für die Vereine und Projekte zur Verfügung gestellt werden, in denen sich die jeweiligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren.

image/svg+xml Kunden-Lieferanten-Beziehungen

DLG-Preis für langjährige Produktqualität

Ziele und Maßnahmen

Höchste Quali­täts­güte garan­tieren auch die regel­mä­ßigen Zerti­fi­zie­rungen von neutralen Insti­tuten. Hier erfüllt OETTINGER stets die strengen Stan­dards. OETTINGER-Bier­spe­zia­li­täten sind DLG-prämiert. 2015 sind wir zum 3. Mal mit dem „Preis für langjährige Produktqualität“ der DLG ausgezeichnet worden.

Wer profitiert?

Die Voraussetzungen für die Verleihung sind: Unternehmen müssen fünf Teilnahmejahre in Folge mit jeweils mindestens drei Prämierungen pro Prämierungsjahr an den Qualitätsprüfungen des DLG-Testzentrums Lebensmittel teilnehmen. Ab dem 5. erfolgreichen Teilnahmejahr wird der Betrieb mit dem „Preis für langjährige Produktqualität“ ausgezeichnet.

Weiterführende Informationen

https://www.oettinger-bier.de/unternehmen/qualitaetsanspruch

Siegel Ohne Gentechnik

Ziele und Maßnahmen

Seit März 2013 kennzeichnen wir unser komplettes Bier-Sortiment mit dem Siegel „Ohne Gentechnik“. Wir sind die erste Brauerei, die dem Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e. V. beigetreten ist. Produkte mit der Kennzeichnung „Ohne Gentechnik“ dürfen weder die geringsten Spuren von Material aus einer gentechnisch veränderten Pflanze noch von gentechnisch veränderten Mikroorganismen enthalten.

Wer profitiert?

Mit dem Siegel garantiert unser Unternehmen eindeutig und nachvollziehbar, dass es nicht nur höchste Qualitätsanforderungen an alle Prozessschritte anlegt, sondern auch sicherstellt, dass sich keinerlei Spuren von gentechnisch veränderten Rohstoffen in in den Produkten befinden.

image/svg+xml Mitarbeiter

TOP-Arbeitgeber

Ziele und Maßnahmen

Der Wirtschaftsförderverband DONAURIES zeichnete die Oettinger Brauerei als „TOP-Arbeitgeber DONAURIES 2016“ aus. Das Unternehmen erhielt die Auszeichnung für seine partnerschaftliche Unternehmenskultur und seine wertschätzende Betriebsführung.

Wer profitiert?

Ausgezeichnete Arbeitgeber haben Nachweise für besonderes Engagement in den Bereichen Aus- und Weiterbildung, Familienfreundlichkeit, Gesundheit, Mitarbeiterorientierung und Führung, Sicherheit, Soziales Engagement und Umwelt. Auch die Wertvorstellungen des Unternehmens flossen in die Beurteilung mit ein.

image/svg+xml Standort und Region

Kollmar Förderstiftung

Ziele und Maßnahmen

Die Günther und Ingrid Kollmar Förderstiftung ist das Vermächtnis des im Februar 2013 verstorbenen Unternehmers Günther Kollmar. Der Stiftungsgedanke von Günther Kollmar lässt sich so zusammenfassen: Menschen fördern und damit die Leistungsfähigkeit der Gesellschaft stärken.

Wer profitiert?

Zweck der Stiftung ist die Unterstützung qualifizierter und weiterbildungswilliger junger Menschen in kaufmännischen, technischen und betriebswirtschaftlichen Berufen. Im Vordergrund steht für die Stiftung dabei der regionale Bezug zu den Städten Oettingen, Wassertrüdingen und deren Einzugsgebiete.

Weiterführende Informationen

http://www.kollmar-foerderstiftung.de/

image/svg+xml Strategie und Management

Qualítätsanspruch Brauerei Oettinger

Ziele und Maßnahmen

Wir setzen hohe Maßstäbe für Qualität und Sicher­heit beim Brauen – über die bran­chen­üb­li­chen Stan­dards hinaus. Gebraut wird bei uns seit jeher nach dem Deut­schen Rein­heits­gebot. Verwendet werden ausschließ­lich hoch­wer­tige Rohstoffe, deren Beschaf­fen­heit regel­mäßig kontrol­liert wird. Alle Rohstoff-Liefe­ranten müssen garan­tieren, dass ihre Waren nicht gentechnisch verändert sind.

Wer profitiert?

In der gesamten Produk­tion wird trotz des hohen Auto­ma­ti­sie­rungs­grads und der modernen Technik großer Wert auf die mensch­liche Sensorik und die Erfah­rung der quali­fi­zierten Mitar­beiter gelegt: Sie riechen, verkosten und begut­achten immer wieder während des Brau­pro­zesses.

Weiterführende Informationen

https://www.oettinger-bier.de/unternehmen/qualitaetsanspruch

image/svg+xml Umwelt und Klima

Mitglied beim Umweltpakt Bayern

Ziele und Maßnahmen

Der Umweltpakt Bayern ist eine Kooperation zwischen Bayerischer Staatsregierung und Bayerischer Wirtschaft. Ziel ist der nachhaltige Schutz unserer Lebensgrundlagen über ein freiwilliges und zuverlässiges Miteinander. Schwerpunkte sind Energieeffizienz, E-Mobilität, Umwelttechnik, Umwelt-Managementsysteme, Integrierte Produktpolitik, Ressourceneffizienz und energetische Gebäudesanierung.

Wer profitiert?

Am Umweltpakt Bayern nehmen mehrere tausend bayerische Unternehmen aller Größen und Sektoren teil. Beteiligte Unternehmen setzen sich für die Entwicklung von Innovationen ein, um frühzeitig Risiken für die Umwelt zu minimieren und zu verhindern.

Weiterführende Informationen

http://www.umweltpakt.bayern.de

ÖKOPROFIT-Betrieb

Ziele und Maßnahmen

Wir sind ein Ökoprofit-Betrieb. Ziel dieses Kooperationsprojektes zwischen Städten, Landkreisen und der örtlichen Wirtschaft ist die wirtschaftliche Stärkung von Betrieben durch vorsorgenden Umweltschutz.

Wer profitiert?

Ökoprofit-Unternehmen entlasten die Umwelt in der Region, indem sie ihren Wasser- und Stromverbrauch reduzieren und ihre Abfallmengen verringern. Mit der Reduzierung der Umweltkosten steigern die Teilnehmer die Wirtschaftlichkeit Ihres Unternehmens, stärken die Wettbewerbsposition und sichern damit Arbeitsplätze.

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.