Das Unternehmen

Für energieeffizientes Bauen, Nutzung regenerativer Energien und Wassermanagement ebenso wie für die Mobilität und Future Living initiiert REHAU nachhaltige Beiträge für die ökologischen und ökonomischen Herausforderungen von morgen. Kompetenz und Innovationsfreude haben uns zum führenden System- und Serviceanbieter polymerbasierter Lösungen in den Bereichen Bau, Automotive und Industrie gemacht.


Unser gesellschaftliches Engagement

Als international tätiges Unternehmen und verantwortungsbewusster Arbeitgeber engagiert sich REHAU über seine eigentliche Geschäftstätigkeit hinaus. Weltweit setzen wir uns in den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen für ökologische, ökonomische, soziale und kulturelle Belange ein. Dabei ist es immer das Ziel, langfristig gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, statt auf punktuelle Einsätze ohne nachhaltige Wirkung zu setzen.

Branche:

Chemie, Pharma, Biotech

Region:

Oberfranken

Kontakt

REHAU AG + Co
Rheniumhaus
95111 Rehau
Ihr Ansprechpartner
Michael von Hertell
Leiter Berufsausbildung / Externe Fort- und Weiterbildung

Unsere Initiativen in den Handlungsfeldern

Arbeitsmarkt und Soziales

sprungbrett Bayern – Bayerns größte Praktikumsbörse

Ziele und Maßnahmen

sprungbrett Bayern bietet umfassende Berufsorientierung. Als größte Praktikumsbörse Bayerns liegt der Fokus dabei auf der Gewinnung praktischer Erfahrungen im Rahmen von Schülerpraktika. Das Projekt wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie gefördert. Sponsor ist Siemens. Projektträger ist das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Wer profitiert?

sprungbrett Bayern erleichtert Jugendlichen den Übergang Schule – Beruf durch die Gewinnung praktischer Erfahrungen. Unternehmen auf der anderen Seite können Kontakte zu Schülern knüpfen und Nachwuchs werben. sprungbrett Bayern ist regional aktiv, schulart- und branchenübergreifend.

Weiterführende Informationen

www.sprungbrett-bayern.de

image/svg+xml Bildung

Berufsorientierung an bayerischen Haupt-/Mittelschulen

Ziele und Maßnahmen

Transparenz in die Vielfalt bereits bewährter Berufsorientierungsprojekte zu bringen und bei Schülern, Schülerinnen, Lehrkräften und Arbeitswelt erprobte und probate Maßnahmen bekannter zu machen, soll zukünftigen Auszubildenden helfen, leichter den individuell passenden und einen den persönlichen Fähigkeiten und Neigungen entsprechenden Berufsweg einzuschlagen.

Wer profitiert?

Schülerinnen und Schülern wird die Suche nach Berufsfeldern, in denen sie ihre Fähigkeiten, Neigungen und persönlichen Stärken besonders gut einbringen können, erleichtert. Unternehmen profitieren von Ausbildungsbewerbern, die sich mit ihrem zukünftigen Ausbildungsberuf bereits intensiv auseinandergesetzt und somit eine bewusste Entscheidung für ihr Berufsfeld getroffen haben.

Weiterführende Informationen

http://www.bildunginbayern.de/deutsch/weiterfuehrende-schule/aktuelle-projekte/berufsorientierung-an-bayerischen-haupt-mittelschulen233.html

P-Seminar Erstellung eines digitalen Lernmoduls

Ziele und Maßnahmen

Ziel ist es, die Schüler an die Berufs- und Arbeitswelt im Rahmen der P-Seminare heranzuführen. Für diese Thematik bieten wir Ihnen für die Bearbeitung und Umsetzung eine sehr gute Betreuung sowie Zusammenarbeit.

Wer profitiert?

Wir erwarten engagierte Schüler, die mit Fleiß und Innovation zur Bearbeitung des P-Seminares beitragen.

P-Seminar im Bereich Metall- und Kunststoffverarbeitung

Ziele und Maßnahmen

Ziel ist es, die Schüler an die Berufs- und Arbeitswelt im Rahmen der P-Seminare heranzuführen. Für diese Thematik bieten wir Ihnen für die Bearbeitung und Umsetzung eine sehr gute Betreuung sowie Zusammenarbeit.

Wer profitiert?

Wir erwarten engagierte Schüler, die mit Fleiß und Innovation zur Bearbeitung des P-Seminars beitragen.

P-Seminar Projekte mit LEGO-Mindstorms

Ziele und Maßnahmen

Ziel ist es, die Schüler an die Berufs- und Arbeitswelt im Rahmen der P-Seminare heranzuführen. Für diese Thematik bieten wir Ihnen für die Bearbeitung und Umsetzung eine sehr gute Betreuung sowie Zusammenarbeit.

Wer profitiert?

Wir erwarten engagierte Schüler, die mit Fleiß und Innovation zur Bearbeitung des P-Seminares beitragen.

image/svg+xml Chancengleichheit

Teilnahme am Girls Day

Ziele und Maßnahmen

Ziel ist die Heranführung weiblicher Bewerber an technische Ausbildungsberufe.

Wer profitiert?

Im Rahmen des Girls‘ Day können sich Mädchen bei REHAU über die Berufe wie den Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Elektroniker, Mechatroniker, Industriemechaniker und Werkzeugmechaniker informieren und selbst anpacken.

Weiterführende Informationen

www.girls-day.de

Diese Inhalte wurden von der sich vorstellenden Organisation eigenverantwortlich erstellt. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann vom Datenbankbetreiber nicht übernommen werden.

E-Mail oder Passwort sind nicht korrekt.